Windwasserpumpe und Strohballen. Kirchwerder.

2021

15 x 21 cm, 180g recycled paper

Watercolor, Pencil

Fersenweg. Kirchwerder Wiesen.

2021

15 x 21 cm, 180g recycled paper

Watercolor, Pencil

Warten auf Futter. Junge Schwalben am Marschbahndamm.

2021

15 x 21 cm, 180g recycled paper

Watercolor, Pencil

Soay. Auf unserer Schafweide.

2021

15 x 21 cm, 180g recycled paper

Pentel Arts Colour Brush

Schwäne und Bläßhühner am Oortkaten.

2021

15 x 21 cm, 180g recycled paper

Watercolor, Pencil

Fahrradtour zum Zollenspieker.

2021

15 x 21 cm, 180g recycled paper

Watercolor, Pencil

Summerdarkness. Im Garten.

2021

15 x 21 cm, 180g recycled paper

Watercolor, Pencil

Preis pro Skizze, 20 Euro inkl. Porto. Größe der Bilder ist Din A5. Aufgepasst: Die Motive sind meistens noch etwas kleiner als das Papier!

Pleinair - Draußen in der Natur malen.

birgit_linde_2021

Inspiration bekomme ich vor allem auf meinen Fahrradtouren durch die Vier- und Marschlande, aber auch in meinem naturnahen Garten am Oortkatensee, bei meinen Soay-Schafen. Es geht mir um die Naturbeobachtung. Pflanzen, Insekten, Vögel, Bäume, Perspektiven, Lichtstimmung.

Da, wo es mich packt, halte ich an und male. Oft setze ich mich einfach auf den Boden und genieße die Ruhe in der Natur. Ich fotografiere, skizziere oder male mit einfachsten Mitteln gleich vor Ort.

Später entstehen daraus oft Ideen für größere Projekte.

2016, nach dem Tod meiner Mutter, begann ich nach langer Pause wieder zu malen. Ich wusste, es hilft mir. Die ersten Bilder entstanden digital, ich wollte kein neues Papierlager oder wieder haufenweise Leinwände sammeln mit unfertigen Bildern, so wie es mir in früheren Jahren passiert war. Dann kamen zaghaft die ersten Bleistiftzeichnungen, draußen.

Und dann fiel mir der alte, verstaubte Aquarellkasten im Keller ein. Furchtbar altmodisch, dachte ich noch und erinnerte mich an diese albernen Wasserverlaufsbilder aus der Schulzeit. Was für eine Fehleinschätzung.

Aktuell bin ich mindestens einmal pro Woche unterwegs und es ist meistens auch ein Acryl-Bild in der Entstehungsphase. Auch zuhause male ich mit einfachsten Mitteln, auf dem Boden oder auf einem Meditationshocker. Es gelingt mir damit, mich zu konzentrieren und zu fokussieren. Man könnte es auch im weitesten Sinne "Zen Kunst" nennen, nur geht es mir eher um das Rauslassen der Wildheit, Freiheit und Intuition in mir mithilfe dieser meditativen Konzentration auf das Jetzt. Der Verstand hat da nichts zu suchen.

Ihr könnt mich auch fast täglich auf Instagram finden. Dort erfahrt ihr, was mich noch so interessiert auf meinen täglichen Streifzügen. Ich freue mich immer über Feedback und Kritik. Wer Interesse hat, mich auf einer Fahrradtour zu begleiten, kann sich gerne melden!

> home